Print Friendly and PDF

FAQ

Wie funktioniert das InhouseYoga Konzept?

Das Unternehmen erwirbt pauschal Business Yoga Lektionen oder verwandte Angebote und stellt diese den Mitarbeitenden als Teil eines Gesundheitsförderungsprogrammes zur Verfügung. InhouseYoga stellt die Yogalehrer, organisiert die Räumlichkeiten und Logistik für das Unternehmen. Die Businessyoga Lektionen werden „inhouse“ im Unternehmen, im Fitnessraum oder einem geeigneten Sitzungszimmer, abgehalten. Sollten intern keine geeigneten Räume zur Verfügung stehen, mietet InhouseYoga Übungsräume in unmittelbarer Nähe an.

Was differenziert InhouseYoga von bestehenden Angeboten?

InhouseYoga ist eine Plattform, welche die Bedürfnisse und Nachfrage der Unternehmen im Bereich Gesundheitsvorsorge mit den fragmentierten Anbietern von gesundheitsfördernden Dienstleistungen, vor allem Yogalehrern, aber auch Atemtherapeuten, Körper-Therapeuten, Meditationslehrern etc., zusammen bringt. Wir sind uns bewusst, dass es bereits heute viele Unternehmen gibt, die Businessyoga in der Schweiz „inhouse“ anbieten, allerdings meist im Rahmen von persönlichen Kontakten von Einzelpersonen innerhalb ausgewählter Abteilungen und weniger als ganzheitliches Gesundheitsförderungsprogramm für das gesamte Unternehmen.

Was ist der Nutzen für das Unternehmen?

  • Gesundheitsvorsorge: Business Yoga ist ein ganzheitliches System, welches Körper und Geist schult und beübt. Der Körper wird gekräftigt, die Beweglichkeit gefördert, sowie das Herz-/Kreislaufsystem gestärkt. Der Geist kommt zur Ruhe. Mensa sana in corpore sano! Die Folge sind weniger krankheitsbedingte Absenzen.
  • Stressbewältigung: Business Yoga vermittelt Techniken, die dem Übenden dabei helfen, mit den täglichen Belastungen besser umzugehen.
  • Persönlichkeitsentwickung: Business Yoga schult die Aufmerksamkeit, das Bewusstsein sowie die Konzentrationsfähigkeit. Yoga sensibilisiert für das Prinzip von Ursache und Wirkung. Dadurch werden Handlungsmuster erkannt und können besser kontrolliert werden.
  • Leistungssteigerung: Business Yoga fördert die Mitarbeitermotivation und -leistung durch ein verbessertes Körpergefühl, durch eine optimierte Balance zwischen Körper und Geist und durch positives Denken.
  • Gesteigerte Attraktivität als Arbeitgeber: Das Unternehmen positioniert sich als verantwortungsbewusster Arbeitgeber und dies zu relativ geringen Kosten. Der Mitarbeiter fühlt Wertschätzung, da das Unternehmen in seine Gesundheit investiert und dankt durch Loyalität. Ausserdem resultiert daraus ein Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz.
  • Kostenersparnis: Das Unternehmen spart Kosten dank gesunder Mitarbeitenden und weniger Absenzen.

Was ist der zusätzliche Nutzen für die Mitarbeiter?

  • Zeitersparnis: Statt von der Arbeit oder von zu Hause in ein Fitness- oder Yogastudio zu fahren, kann der Mitarbeiter ohne Zeitverlust am Arbeitsplatz oder in nächster Nähe üben.
  • Kostenersparnis: Der Mitarbeitende zahlt in der Regel weniger als für ein vergleichbares, professionelles Angebot, zum Beispiel in einem Yogastudio, insbesondere wenn das Unternehmen einen Teil der Kurskosten übernehmen sollte.

Wie sieht der typische Unternehmens-Kunde aus?

Wir betrachten alle fortschrittlichen Unternehmen, die sich aktiv für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden einsetzen, als unsere Kunden. Normalerweise sind das Klein- und mittelgrosse Betriebe, aber auch grosse Unternehmen. In der Regel lohnt es sich ab ca. 50 Mitarbeitenden an einem Standort ein solches Angebot anzubieten. Zusätzlich zählen wir öffentliche Verwaltungen, Schulen, Kliniken, Vereine zu unseren potentiellen Kunden.

Was kostet InhouseYoga?

Die durchschnittlichen Kosten bewegen sich im vier- oder niedrigen fünfstelligen Bereich pro Unternehmenskunde, je nach Angebotsmix, der nachgefragten Anzahl an Lektionen, der erwarteten Anzahl Teilnehmer und abhängig davon ob das Unternehmen alle Kosten oder nur einen Teil der Kosten übernimmt.

Beispiel: Ein Unternehmen erwirbt zwei Wochenlektionen zu je 60 Minuten für mindestens jeweils 10 Teilnehmer für ein Jahr. Dadurch, dass eine grosse Menge an Lektionen vertraglich zugesichert sind, können die Stunden günstig angeboten werden. Eine 60 Minuten Lektion kostet 18 CHF/Person. Die Kosten für das Unternehmen betragen in diesem Beispiel 2 Wochen Lektionen x 10 Teilnehmer x 52 Wochen x 18CHF/Teilnehmer = 18’720 CHF.

Wer unterrichtet Yoga?

Namhafte LehrerInnen aus dem Raum Zürich sind in das InhouseYoga Netzwerk eingebunden, allesamt mit vielen Jahren Yoga-Erfahrung. Alle InhouseYoga Partner durchlaufen einen Selektionsprozess, um sicherzustellen, dass wir Dienstleistungen mit gleichbleibend hoher Qualität anbieten können.